Willkommen im museum der Strauss Dynastie

Das Museum der Johann Strauss Dynastie existiert erst seit kurzem und ist weltweit das erste Museum, welches sich mit der Familiengeschichte und dem künstlerischen Schaffen der gesamten Strauss-Dynastie auseinandersetzt.(Johann Strauss Vater, Johann Strauss Sohn, Josef und Eduard Strauss). Eine opulente Fülle von historischen Bildern und Dokumenten aus der Epoche des Wiener Biedermeier bis zur Gründerzeit der "Ringstraßen-Ära" erwartet den Besucher. Hochwertige Audio-Stationen ermöglichen es, erlesene Werke aus dem Schaffen der Strauss-Dynastie mit Kopfhörern beliebig oft und ungestört zu genießen.

Text-Informationen in deutsch, englisch, französisch, spanisch, russisch, rumänisch, niederländisch und schwedisch. (Chinesisch in Vorbereitung).

Der Kulturverein Wiener Blut gibt seinen Mitgliedern und Freunden, sowie allen Besuchern des Strauss-Museums bekannt, dass die "British Guild of Travel Writers" in London unserem Museum den MERIT AWARD verliehen hat in der Rubrik "Best European Tourism Project 2016". 

www.bgtw.org

 


Die Schauräume des Museums bieten dem Musikfreund 15 Themenschwerpunkte, denen sich der Besucher wahlweise widmen kann.


Themenschwerpunkte

 

  1. Stammtafel der Strauss-Familie
  2. Der Siegeszug des Walzers. Joseph Lanner und Johann Strauss Vater.
  3. Heiter auch in ernster Zeit. Das tanzende Wien im Biedermeier.
  4. Vom Vorstadtgeiger zum Manager und Meisterdirigenten. Die Konzertreisen des 1. Walzerkönigs der Geschichte. 
  5. Johann Strauss Sohn. Vom Dommayer-Debut bis zur Übernahme des väterlichen Orchesters.
  6. Josef Strauss - Das Genie, das keines werden wollte.
  7. Johann; Josef und Eduard. Das Triumvirat der 60er-Jahre.
  8. Musik kennt keine Grenzen. Der Triumph des 2. Walzerkönigs in Europa, Russland und Amerika
  9. „Hofball-Musikdirektor“ Eduard Strauss führt die Familientradition weiter.
  10. Die Wiener Weltausstellung 1873 und die „Fledermaus“.
  11. Johann Strauss Sohn als Operettenkomponist
  12. Musikalische Zeitgenossen der Strauss-Familie
  13. Industrielle Revolution und „Gründerzeit“ der Donaumonarchie im Spiegel Strauss´scher Werke.
  14. Strauss und Habsburg. Die Familie des Walzerkönigs und das österreichische Kaiserhaus
  15. Die Wiener Ringstraße als Gesamtkunstwerk

Besucherinformation

 

Strauss Museum Wien
Müllnergasse 3
1090 Wien 

Öffnungszeiten:

Mittwoch bis Samstag 14-18 Uhr 
Sonntag 10-13 Uhr

 

 

 

Besuch von Gruppen (Fremdenführer) oder von Schulklassen nur nach Voranmeldung unter E-mail: 
wien@strauss-museum.at   oder Tel: 01 310 310 6.
 

Eintrittspreise:

7 € Einzeltarif
5 € Reisegruppen, Schüler, Studenten und Senioren
 
Wird eine professionelle Führung gewünscht, ist ein Aufpreis von 2 € pro Person zu entrichten.

  

Eine gelöste Eintrittskarte hat jeweils einen ganzen Tag Gültigkeit und kann daher auch mehrmals genutzt werden, um sich mit der Vielfalt der angebotenen Schaustücke in Ruhe beschäftigen zu können.

 


Der Strauss-Almanach

 

 

 


ist ein vierteljährlich erscheinendes Fachmagazin und berichtet über neue Ergebnisse der Strauss-Forschung, aktuelle Veranstaltungen in Wien, News aus befreundeten Strauss-Gesellschaften anderer Länder, und ist eine wertvolle kulturhistorische Ergänzung unserer Museumsarbeit. 

 

Wer bereit ist, Mitglied des Kulturvereins Wiener Blut zu werden, erhält diesen Almanach kostenlos und regelmäßig auf dem Postwege zugesandt.

 

Jährlicher Mitgliedsbeitrag: € 50,-

 

Anmeldung: Name, Vorname und genaue Postanschrift an wien@strauss-museum.at senden. Betreff Mitgliedschaft.